Aktiv auf den Kanaren – Ferien auf Teneriffa

Das kanarische Archipel liegt rund 100 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt und gehört politisch zu Spanien. Durch die einzigartige geologische Lage sind auf den Inseln die verschiedensten Vegetations- und Klimazonen zu finden. Dadurch wird eine Vielzahl an Sportarten, von Wasser- über Bergsport, an einem Ort möglich. Vor allem die größte Insel der Kanaren, Teneriffa, eignet sich perfekt, um einen abwechslungsreichen Aktivurlaub zu verbringen. Die Hälfe der Inselfläche gehört zu den 42 Naturschutzgebieten und birgt teilweise noch unberührte und unbekannte Naturräume. Ländliche Unterkünfte, wie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf einer Finca, bieten die beste Möglichkeit die natürliche Vielfalt der Insel aus der Nähe zu erleben und zahlreiche Aktivitäten in der Natur zu unternehmen.

 Teneriffa

Wandern auf Teneriffa

 

Eine der beliebtesten Aktivitäten während den Ferien auf Teneriffa ist das Wandern. Mit der geeigneten Ausrüstung kann man wunderschöne und einsame Orte entdecken. Das Wanderwegenetz ist auf der Insel rund 4.000 Kilometer lang und sehr gut ausgebaut. Ob im grünen Norden, im weiten Süden oder auf dem höchsten Berg Spaniens, Ob zum Strand hinunter oder auf den Berg hinauf… Die Insel verfügt über hunderte ausgewiesene Wege, mit denen sich die Insel und die Natur auf eine Faust erkunden lassen.

 

Klettern auf Teneriffa

 

Es ist ein außergewöhnliches Erlebnis die vulkanischen Felswände Teneriffas zu erklimmen, und eine ganz neue Art diesen Sport auszuüben. In den verschiedensten Teilen der Insel finden sich Kletterrouten aller Schwierigkeitsgrade, und auch geführte Klettertouren werden immer häufiger angeboten. Zum Klettern ist vor allem die Region um Arico, Guía de Isora und den Teide Nationalpark zu empfehlen.

Teneriffa

Mountainbiken auf Teneriffa

 

Auf Teneriffa schlängeln sich zahlreiche Straßen durch außergewöhnliche Landschaften und vielfältige Natur. Einige dieser Straßen weisen starke Gefälle und abwechslungsreiche Wegführungen auf, die sich sehr gut zum Mountainbiken eignen. Je nach Können des Fahrers gibt es auch einfachere Strecken, die durch einen der schönen Landschaftsparks der Insel führen. Vor allem in den mittleren Höhenlagen, wie dem Naturpark Corona Forestal, dem Anaga- und dem Teno-Gebirge, ist das Mountainbike die ideale Wahl.

 

Gleitschirmfliegen auf Teneriffa

 

Durch das milde Klima und der sauberen Luft ist Teneriffa ein beliebter Ort für Gleitschirmflieger. Hier kann man in über 2.000 Metern Höhe bei Izaña starten und über die Bananenplantagen des Orotavatals hinweggleiten oder den Süden der Insel überfliegen. In jedem Fall wird der Flug über die Insel ein unvergessliches Erlebnis und im Urlaub auf Teneriffa unvergesslich bleiben.

 

Surfen auf Teneriffa

 

An den Küsten Teneriffas gibt es viele Strände und Buchten, die sich zum Surfen und Wellenreiten eignen. Dementsprechend sind auch Surfschulen und Surfcamps über die ganze Insel verteilt zu finden. Die Höhe und Kontinuität der Wellen in Verbindung mit der angenehmen Wassertemperatur und der freundlichen Art der lokalen Surfer, macht Teneriffa zum richtigen Surfparadies. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, der Surfspaß kommt hier auf keinen Fall zu kurz.

Teneriffa

Tauchen auf Teneriffa

 

Teneriffa verfügt über wunderschöne und artenreiche Meeresgründe, sowohl im Norden als auch im Süden der Insel. Mit einer Unterwasserfauna von über 500 Tierarten ist die Küste Teneriffas eine der artenreichsten der Erde. An zahlreichen Küstenorten findet man zertifizierte Tauchschulen, die geprüftes und sicheres Equipment verleihen und Tauchkurse für die unterschiedlichen Fähigkeitslevel und in unterschiedlicher Länge anbieten. Ein außergewöhnliches Erlebnis in den Ferien auf Teneriffa ist vor allem das Nachttauchen. Auch das Höhlen- und Wracktauchen ist ein echtes Highlight, das man auf der Insel erleben kann.

 

Windsurfen auf Teneriffa

 

Durch die einzigartige geografische Lage Teneriffas, die sich genau in Windrichtung der östlichen Passatwinde befindet, findet man an der Ostküste Teneriffas Orte, an denen das ganze Jahr über wind- und Kitesurfsport betrieben werden kann. Einer dieser speziell gelegenen Orte ist El Médano. Hier sieht man fast jeden Tag zahlreiche Windsegel über dem äußeren Küstenabschnitt und kann sich in einer der zahlreichen Surfschulen mit dem Sport vertraut machen. Wer in seinen Ferien auf Teneriffa die verschiedenen Wassersportarten besser kennenlernen möchte ist in El Médano genau richtig.

 

Segeln auf Teneriffa

 

Auch das Segeln ist zwischen den Kanarischen Inseln sehr beliebt. Die Bedingungen sind traumhaft und das ganze Jahr über nahezu konstant. Die regelmäßigen Windkanäle zwischen den Inseln liegen gewöhnlich bei 4 bis 5. Man kann hier an verschiedene Segelkursen teilnehmen oder verschiedene Boote mieten, von kleinen Jollen bis hin zu großen Segelyachten.

 

Auf der Insel gibt es also einiges zu erleben und vor allem eine Vielzahl an Möglichkeiten die Ferien auf Teneriffa aktiv zu gestalten. Man kann hier die verschiedenen Sportarten sehr gut ausprobieren oder professionell betreiben. In jedem Fall lässt sich die Zeit dadurch zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.